An Act To Amend The Law Of 22 February 1998 Establishing The Organic Statute Of The National Bank Of Belgium, Act Of 2 August 2002 On The Supervision Of The Financial Sector And Financial Services, Act Of 22 March 1993 On The Status And Control

Original Language Title: Loi modifiant la loi du 22 février 1998 fixant le statut organique de la Banque nationale de Belgique, la loi du 2 août 2002 relative à la surveillance du secteur financier et aux services financiers, la loi du 22 mars 1993 relative au statut et au contrô

Subscribe to a Global-Regulation Premium Membership Today!

Key Benefits:

Subscribe Now

Read the untranslated law here: http://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?numac=2016000006&caller=list&article_lang=F&row_id=100&numero=123&pub_date=2016-01-18&dt=LOI&language=fr&fr=f&choix1=ET&choix2=ET&fromtab=+moftxt&trier=publication&sql=dt+=+'LOI'&tri=pd+AS+RANK+

Posted the: 2016-01-18 Numac: 2016000006 FEDERAL Interior PUBLIC SERVICE April 25, 2014. -Act to amend the law of 22 February 1998 establishing the Organic Statute of the National Bank of Belgium, the law of 2 August 2002 on the supervision of the financial sector and financial services, the law of 22 March 1993 on the legal status and control of credit institutions, the law of 9 July 1975 on the control of insurance undertakings Act of February 16, 2009 on reinsurance, Act of 6 April 1995 on the status and control of investment firms, Act of December 21, 2009 on the status of payment institutions and electronic money institutions, the access to the activity of service provider payment, the activity of issuing electronic money and access to payment systems the law of 28 April 1999 aimed to transpose Directive 98/26/EC of 19 May 1998 concerning the finality of the regulation in payment and securities settlement systems and law of 15 December 2004 on secured financial and various tax provisions in constituent conventions of security and loans relating to financial instruments. -German translation of extracts the text that follows is the German translation of chapters 1, 8, 10 and 11 of the Act of April 25, 2014, amending the law of 22 February 1998 establishing the Organic Statute of the National Bank of Belgium, Act of 2 August 2002 on the supervision of the financial sector and financial services Act of 22 March 1993 on the status and control of credit institutions act of 9 July 1975 on the control of insurance undertakings, Act of February 16, 2009 on reinsurance, Act of 6 April 1995 on the status and control of investment firms, the law of December 21, 2009 on the status of payment institutions and electronic money institutions access to the activity of service provider payment, to the activity of issuing electronic money and access to the payment systems, the law of 28 April 1999 aimed to transpose Directive 98/26/EC of 19 May 1998 concerning the finality of regulation in payment and securities settlement systems and the law of 15 December 2004 on secured financial and various tax provisions in conventions details of security interest and loans relating to financial instruments (Moniteur belge of 28 may 2014).
This translation has been prepared by the central Department of German translation in Malmedy.

FODERALER ÖFFENTLICHER DIENST WIRTSCHAFT, KMB, MITTELSTAND UND ENERGY, FODERALER ÖFFENTLICHER DIENST JUSTIZ UND FODERALER ÖFFENTLICHER DIENST FINANZEN 25. APRIL 2014 - Gesetz zur Abänderung des Gesetzes vom 22. Februar 1998 zur Festlegung der Belgischen Nationalbank Grundlagenstatuts, of Gesetzes vom 2. August 2002 über die Aufsicht über den Finanzsektor und die Finanzdienstleistungen, of Gesetzes vom 22. März 1993 über den Status und die Kontrolle der Kreditinstitute, of Gesetzes vom 9. Juli 1975 über die Kontrolle der Versicherungsunternehmen, of Gesetzes vom 16. Februar 2009 über die Rückversicherung, of Gesetzes vom 6. April 1995 über den Status und die Kontrolle von Investmentgesellschaften, of Gesetzes vom 21. Dezember 2009 über den Status der Zahlungsinstitute und der E-Geld-Institute, den Zugang zu der Tätigkeit als Zahlungsdienstleister, zu der Tätigkeit der Ausgabe von elektronischem Geld und den Zugang zu Zahlungssystemen, des Gesetzes vom 28. April 1999 zur Umsetzung der Richtlinie 98/26/EG vom 19. May 1998 über die Wirksamkeit von Abrechnungen in Zahlungs-sowie Wertpapierliefer-und - abrechnungssystemen und des Gesetzes vom 15. Dezember 2004 über Finanzsicherheiten und zur Festlegung verschiedener steuerrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf Vereinbarungen über die Leistung von dinglichen und den Verleih Sicherheiten mit Bezug auf Finanzinstrumente PHILIPPE, König der Belgier, Allen gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss!
Die Kammern haben das Folgende angenommen und Wir sanktionieren es: KAPITEL 1 - Allgemeine Bestimmungen Artikel 1 - Vorliegendes Gesetz regelt in eine Artikel 78 der Verfassung erwahnte Angelegenheit.
S.
2 - Kapitel 9 setzt die Richtlinie 98/26/EG vom 19. May 1998 über die Wirksamkeit von Abrechnungen in Zahlungs-sowie Wertpapierliefer-und - abrechnungssystemen teilweise um.
(...)
KAPITEL 8 - Abanderungen des Gesetzes vom 21. Dezember 2009 über den Status der Zahlungsinstitute und der E-Geld-Institute, den Zugang zu der Tätigkeit als Zahlungsdienstleister, zu der Tätigkeit der Ausgabe von elektronischem Geld und den Zugang zu Zahlungssystemen art 34 - Artikel des Gesetzes vom 21 50. Dezember 2009 über den Status der Zahlungsinstitute und der E-Geld-Institute, den Zugang zu der Tätigkeit als Zahlungsdienstleister, zu der Tätigkeit der Ausgabe von elektronischem Geld und den Zugang zu Zahlungssystemen, abgeandert durch den Königlichen Erlass vom 3. März 2011, wird wie folgt abgeandert: 1 Paragraph 2 Absatz 1 wird durch einen Buchstaben c) mit folgendem Erläßt ergänzt: "c) es sich den Bestimmungen von Titel II der Verordnung Nr. 648/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4." Juli 2012 über OTC-Derivate, zentrale Gegenparteien und Transaktionsregister anpassen muss."
2 In § 3 werden zwischen den Wörtern "oder in die Ausführung dieses Gesetzes der ergriffenen" und den Wörtern "feststellt, einem Zahlungsinstitut" die Wörter "oder einen Verstoss gegen die Bestimmungen von Titel II der Verordnung Nr. 648/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4." Juli 2012 über OTC-Derivate, zentrale Gegenparteien und Transaktionsregister"eingefugt.
(...)
KAPITEL 10 - Abanderungen des Gesetzes vom 15. Dezember 2004 über Finanzsicherheiten und zur Festlegung verschiedener steuerrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf Vereinbarungen über die Leistung von dinglichen und den Verleih Sicherheiten mit Bezug auf Finanzinstrumente s. 36 In Artikel 10 § 1 des Gesetzes vom 15. Dezember 2004 über Finanzsicherheiten und zur Festlegung verschiedener steuerrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf Vereinbarungen über die Leistung von dinglichen und den Verleih Sicherheiten mit Bezug auf Finanzinstrumente werden die Wörter "Verrechnungs-und Liquidationseinrichtungen" durch das Wort "Liquidationseinrichtungen" ersetzt.
S. 37 In Artikel 17 § 3 desselben Gesetzes werden die Wörter "oder der Verrechnungs-oder Liquidationseinrichtung"durch die Wörter", der zentralen Gegenpartei oder der Liquidationseinrichtung" ersetzt.
KAPITEL 11 - Verschiedene Bestimmungen s. 38 - References auf Verrechnungseinrichtungen nach belgischem Recht wie UN im Gesetz vom 2. August 2002, die in jeglichen anderen Gesetzesbestimmungen, Erlassen oder Verordnungen vorkommen, müssen so gelesen werden, dass "zentrale Gegenparteien" im vorliegenden Gesetzes gemeint sind Sinne.
S. 39 - Der Königliche Erlass vom 12. November 2013 zur Abänderung verschiedener Gesetze zur Teilumsetzung der Richtlinie EU-78-2010 vom 24. November 2010 im Hinblick auf die Befugnisse der Europäischen Aufsichtsbehorden (Europäische Bankenaufsichtsbehorde, Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung und Europäische Wertpapier - und Marktaufsichtsbehorde) wird mit Wirkung am Datum seines Inkrafttretens Bestätigt.
S.
40 § 1-1-Im Im Hinblick auf die Einhaltung der Verpflichtungen, die dem Belgischen Staat aufgrund der Europäischen obliegen und insbesondere der text Rechtsvorschriften, die aus dem Vorschlag des Europäischen Parlaments und des Rates zur Verbesserung der Wertpapierabrechnungen in der Europäischen Union und über Zentralverwahrer sowie zur Änderung der Richtlinie 98/26 / EG (nachfolgend die "CSD-Verordnung") hervorgehen sollten, kann der König auf Stellungnahme der Bank und der durch einen im Ministerrat beratenen Erlass alle zweckdienlichen Maßnahmen ergreifen FSMA , um: 1. im belgischen Recht den Status von Zentralverwahrern wie in der CSD-Verordnung UN und insbesondere die Verpflichtung, vor Aufnahme von CSD-Tätigkeiten eine Zulassung zu beantragen, die Voraussetzungen und Verfahren für diese Zulassung, die mit diesem Status verbundenen Bedingungen für die Ausübung der Tätigkeit und die Aufsichtsregelung zu regeln und Sanierungsmaßnahmen, Zwangsgelder, eine Abwicklungsregelung und Sanktionen bei Nichteinhaltung dieser allerdings Regeln 2. Gemäß der CSD-Verordnung eine oder mehrere Behörden zu benennen, die für die Zulassung, Beaufsichtigung und Überwachung von Zentralverwahrern und für die Überwachung der Einhaltung der anderen Bestimmungen der CSD-Verordnung zustandig sind, 3. gegebenenfalls die Verteilung der Befugnisse zwischen den benannten Behörden zu regeln und ihre jeweiligen Aufgaben in Zusammenhang mit der Zulassung, der Beaufsichtigung und der Überwachung von Zentralverwahrern und mit der Einhaltung der anderen Bestimmungen der CSD-Verordnung festzulegen, 4. Allgemein zu gewährleisten, daß die Bestimmungen der CSD-Verordnung Tatsächlich im belgischen Recht angewandt werden.
§ § 2 2 Erlasse zur Ausführung von § 1 können geltende Gesetzesbestimmungen abandern, ergänzen, replace oder zellkultursystem. dies gilt insbesondere für das Gesetz vom 22. Februar 1998 zur Festlegung der Belgischen Nationalbank, das Gesetz vom Grundlagenstatuts 2. August 2002 über die Aufsicht über den Finanzsektor und die Finanzdienstleistungen, das Gesetz vom 2. Januar 1991 über den Markt der Wertpapiere Staatsschuld und die geldpolitischen der Instrumente, das Gesetz vom 22. Juli 1991 über die Liquiditatsscheine und die

Depositenzertifikate, Buch VIII, Titel III, Kapitel 2, Abschnitt 3 of the Gesellschaftsgesetzbuches, den Königlichen Decree Nr. 62 über die Hinterlegung von fungiblen Finanzinstrumenten und die Liquidation von Geschäften mit diesen Instrumenten, koordiniert durch den Königlichen Erlass vom 27. Januar 2004, und das Gesetz vom 28. April 1999 zur Umsetzung der Richtlinie 98/26/EG vom 19. May 1998 über die Wirksamkeit von Abrechnungen in Zahlungs - sowie Wertpapierliefer-und - abrechnungssystemen. Diese Erlasse sind nicht länger wirksam, wenn sie nicht binnen zwei Jahren ab dem Datum ihres Inkrafttretens durch Gesetz Bestätigt worden sind.
Die Bestätigung wird ab dem Datum der Erlasse Inkrafttretens wirksam. Die dem König durch vorliegenden Paragraphen erteilte Befugnis Läuft am 30. Juni 2015 aus.
WIR fertigen das vorliegende Gesetz und ordnen year aus, dass es mit dem Staatssiegel versehen und durch das Belgische Staatsblatt veröffentlicht wird.
Gegeben zu Brüssel, den 25. April 2014 PHILIPPE Von Königs wegen: Der Minister der Wirtschaft J. VANDE LANOTTE Die Ministerin der Justiz Frau A. TURTELBOOM Der Minister der Finanzen K. GARG Mit dem Staatssiegel versehen: Die Ministerin der Justiz Frau A. TURTELBOOM