Law On Social Provisions

Original Language Title: Loi portant des dispositions sociales

Subscribe to a Global-Regulation Premium Membership Today!

Key Benefits:

Subscribe Now for only USD$20 per month, or Get a Day Pass for only USD$4.99.
Posted the: 2012-02-07 Numac: 2012000056 Interior FEDERAL PUBLIC SERVICE March 30, 1994. -Act social provisions informal Coordination in German of extracts the text that follows is the informal coordination in the German language of article 69 of the law of 30 March 1994 on social provisions (Moniteur belge of 31 March 1994), as amended successively by:-the law of 21 December 1994 establishing of social and diverse provisions (Moniteur belge of 23 December 1994 err. of 16 March 1995, 30 June 1995 and 26 September 1995);
-the Act of 25 May 1999 amending the law of 30 March 1994 on social provisions (Moniteur belge of 25 August 1999);
-the programme act of 22 December 2003 (Moniteur belge of 31 December 2003, err by January 16, 2004);
-the law of 27 December 2006 of the miscellaneous provisions (II) (Moniteur belge of 28 December 2006, err on January 24, 2007);
-the programme law (I) of December 27, 2006 (Moniteur belge of 28 December 2006, err. of 24 January 2007, February 13, 2007 and February 23, 2007).
This informal coordination in the German language was established by the central German translation in Malmedy.

30 PREMIERMINISTERS DIENSTSTELLEN.
MÄRZ 1994 - Gesetz zur Festlegung sozialer Bestimmungen (...)
TITEL 9-Bestimmungen zur Beschäftigungsförderung und zur Sicherung der Konkurrenzfähigkeit KAPITEL I - [Maßnahmen zur Unterstützung der Kriminalpolitik, der Sicherheits-und Gesellschaftspolitik und der damit Personalkosten und Aktionsmittel einhergehenden] [Uberschrift von Kapitel 1 ersetzt durch Art. 2 of g. vom 25. May 1999 (B.S. vom 25. August 1999)] art. 69 Unter den vom König festgelegten Bedingungen wärme der Minister des Innern den von ihm lokalen Behörden durch einen im Ministerrat beratenen Erlass jahrliche Beihilfe eine bestimmten [beziehungsweise, für die in Nr. 1 mentioned Vereinbarungen, eine mehrjahrige Beihilfe] im Rahmen der sozialen Haushaltsmittel hierzu in Form: 1. [eines Pauschalbetrags für diese lokalen Behörden, die mit dem Minister des Innern eine Vereinbarung über ein Programm zur Verhütung und Bekämpfung verschiedener Formen der Kriminalität geschlossen haben , oder 2. einer Beihilfe für Zusätzliche Anwerbungen zugunsten der Gemeindepolizei oder] [3 einer Beihilfe für die Personalkosten und Aktionsmittel für Zusätzliche Anwerbungen:-für die Begleitung einer gemeinnutzigen Arbeit, [einer Arbeitsstrafe,] einer Ausbildung und einer Behandlung im Rahmen einer gerichtlichen Maßnahme, für die juristische Hilfe, für den juristischen Opferbeistand und die Koordinierung dieser Projekte, wenn die lokale Behörde hierzu eine Vereinbarung mit dem Minister der Justiz schließt] , - für die Projekte attainable in Sachen Eingreiftruppe, polizeilicher Opferbeistand und Koordinierung dieser Projekte, für die die lokale Behörde eine Vereinbarung mit dem Minister des Innern schließt,-für die Projekte attainable in Sachen Stadtteilentwicklung und die Koordinierung dieser Projekte, wenn die lokale Behörde hierzu eine Vereinbarung mit dem Minister des Innern und gegebenenfalls mit den anderen zuständigen Ministern schließt,-für die Projekte attainable in Sachen erster juristischer Beistand wenn die lokale Behörde hierzu eine Vereinbarung mit dem Minister des Innern und dem Minister der Justiz schließt.]
[In in den Absatz 1 mentioned Vereinbarungen werden die zusätzlichen Bedingungen und die m für die Gewährung der betreffenden Beihilfen sowie der Betrag der Beihilfe bestimmt.]
[Der König bestimmt Außerdem die Bedingungen, unter denen der Minister des Innern den lokalen Behörden eine Beihilfe für die Ausbildung der Gemeindepolizisten und für die Koordinierung der Polizeiaufgaben, auch zusammen mit anderen Polizeidiensten, im Rahmen der hierzu sozialen Haushaltsmittel wärme.]
Dient die Beihilfe der Finanzierung der Ausbildung der Gemeindepolizisten, kann sie auch anerkannten Trainings-und Ausbildungszentren wärme werden.]
[Der Minister des Innern kann dem Präsidenten des Direktionsausschusses Foderalen des öffentlichen Dienstes Inneres die Zeichnungsbefugnis für die supplements zu diesen Vereinbarungen übertragen, wenn der Gesamtbetrag der Beihilfe durch diese supplements nicht geändert wird.]
[Art. 69 ABS. 1 einleitende Bestimmung abgeandert durch art.
262 G. (I) vom 27. Dezember 2006 (II) (B.S. vom 28. Dezember 2006); ABS. 1 Nr. 1 und 2 ersetzt durch art. 3 g. vom 25. May 1999 (B.S vom 25. August 1999); ABS. 1 Nr. 3 eingefugt durch art. 3 g.
vom 25. May 1999 (B.S vom 25. August 1999); ABS. 1 Nr. 3 einziger Absatz erster Gedankenstrich abgeandert durch art. 51 g. (II) vom 27. Dezember 2006 (I) (B.S. vom 28. Dezember 2006); ABS. 2 ersetzt durch art. 3 g. vom 25. May 1999 (B.S vom 25. August 1999); ABS. 3 und 4 eingefugt durch art. 153 g.
vom 21. Dezember 1994 (B.S. vom 23. Dezember 1994); ABS. 5 eingefugt durch art. 425 g. vom 22. Dezember 2003 (B.S. vom 31. Dezember 2003)]

Related Laws