Law Establishing The Limits Of The Power Of Taxation Of Agglomerations And Federations Of Municipalities. -Informal Coordination In German

Original Language Title: Loi fixant les limites du pouvoir d'imposition des agglomérations et fédérations des communes. - Coordination officieuse en langue allemande

Read the untranslated law here: http://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?numac=2013000302&caller=list&article_lang=F&row_id=1200&numero=1271&pub_date=2013-05-06&dt=LOI&language=fr&fr=f&choix1=ET&choix2=ET&fromtab=+moftxt&trier=publication&sql=dt+=+'LOI'&tri=pd+AS+RANK+

Posted the: 2013-05-06 Numac: 2013000302 Interior FEDERAL PUBLIC SERVICE July 7, 1972. -Law laying down the limits of the power of taxation of agglomerations and federations of municipalities. -Informal coordination in the German language the text that follows is the informal coordination in the German language of the Act of July 7, 1972, laying down the limits of the power of taxation of agglomerations and federations of municipalities (Moniteur belge of 26 July 1972), as amended by the Act of 19 July 1979 amending the income tax Code and the Code of registration fees mortgage and registry, on real estate taxation (Moniteur belge of 22 August 1979).
This informal coordination in the German language was established by the central German translation in Malmedy.

MINISTERIUM DES INNERN 7.
JULI 1972 - Gesetz zur Festlegung der Grenzen der Besteuerungsbefugnis der Agglomerationen und Gemeindefoderationen Artikel 1 - Die Agglomerationen und Gemeindefoderationen können unter Ausschluß der Gemeinden, die Teil von ihnen sind, Steuern festlegen, die sich auf die Befugnisse beziehen, die ihnen in Anwendung von Artikel 4 des Gesetzes vom 26. Juli 1971 zur Organisation der Agglomerationen und der Gemeindefoderationen Tatsächlich übertragen worden sind.
S. 2 Die Agglomerationen und Gemeindefoderationen Zuschlaghundertstel auf folgende Provinzialsteuern festlegen können: 1 auf die Steuer auf Antriebskraft, 2 auf die Steuer auf das beschäftigte Personal, 3 auf die Steuer auf Hunde, 4 auf die Steuer auf Schankstatten für gegorene und alkoholische Getränke, 5 auf die Steuer auf Tabakladen, 6 auf die Steuer auf Wasserfahrzeuge, Boote, Mofas Motorräder und Rader.
S. 3. [Die Agglomerationen können bis zu hochstens hundertfunf Zuschlaghundertstel auf den Immobiliensteuervorabzug festlegen.]
[Art.
3 ersetzt durch art. 47 g. vom 19. Juli 1979 (B.S. vom 22. August 1979)] art. 4 - 7 - [Abanderungs-und Aufhebungsbestimmungen] art. 8 - Die Agglomerationen und Gemeindefoderationen können ihrer Befugnis unbeschadet, direkt Gebühren festzulegen, ihre Steuern zum ersten Mal erst ab dem 1. Januar nach dem Datum der Ersteinsetzung ihrer spleen festlegen.
Die Artikel 5 und 6 of the Gesetzes sind jedoch ab dem vorliegenden 1. Januar 1973 anwendbar.