An Act To Amend The Electoral Code And Act Of 17 May 2006 On The External Legal Status Of Persons Sentenced To Deprivation Of Liberty And The Rights Of The Victim In The Context Of The Implementing Rules Of The Penalty Following The Inst

Original Language Title: Loi modifiant le Code électoral et la loi du 17 mai 2006 relative au statut juridique externe des personnes condamnées à une peine privative de liberté et aux droits reconnus à la victime dans le cadre des modalités d'exécution de la peine, suite à l'inst

Read the untranslated law here: http://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?numac=2013000693&caller=list&article_lang=F&row_id=1000&numero=1088&pub_date=2013-11-06&dt=LOI&language=fr&fr=f&choix1=ET&choix2=ET&fromtab=+moftxt&trier=publication&sql=dt+=+'LOI'&tri=pd+AS+RANK+

Posted the: 2013-11-06 Numac: 2013000693 Interior FEDERAL PUBLIC SERVICE January 21, 2013. -Act to amend the electoral Code and the law of 17 May 2006 on the external legal status of persons sentenced to deprivation of liberty and the rights of the victim in the context of the implementing sentencing, consequential to the introduction of a new status of protection consistent with human dignity. -German translation the text that follows is the German translation of the law of 21 January 2013 amend the electoral Code and act of 17 May 2006 on the external legal status of persons sentenced to deprivation of liberty and the rights granted to the victim in the context of the implementing the penalty, consequential to the introduction of a new status of protection compliant dignity human (Moniteur belge of 14 June 2013).
This translation has been prepared by the central Department of German translation in Malmedy.

FODERALER ÖFFENTLICHER DIENST JUSTIZ 21. JANUAR 2013 - Gesetz zur Abänderung des Gesetzes vom 17 und Wahlgesetzbuches. May 2006 über external die Rechtsstellung der zu einer Freiheitsstrafe verurteilten Personen und die dem Opfer im Rahmen der Strafvollstreckungsmodalitaten zuerkannten Rechte die der Einführung eines neuen, die Menschenwürde wahrenden Schutzstatus ALBERT II., König der Belgier, Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss!
Die Kammern haben das Folgende angenommen und Wir sanktionieren es: KAPITEL 1 - Allgemeine Bestimmung Artikel 1 - Vorliegendes Gesetz regelt in eine Artikel 77 der Verfassung erwahnte Angelegenheit.
KAPITEL 2 - Abänderung s. Wahlgesetzbuches 2. In Artikel 7 Absatz 1 Wahlgesetzbuches wird Nr. 1, abgeandert durch die Gesetze vom 26. Juni 1990 und 30. Juli 1991, wie folgt ersetzt: "1. wer eine geschützte Person ist, die aufgrund von Artikel 492/1 of the Zivilgesetzbuches es für unfahig erklärt worden ist, seine politischen Rechte auszuuben, und wer in Anwendung der Bestimmungen der Kapitel IA VI des Gesetzes vom 9." April 1930 über den Schutz der Gesellschaft vor Anormalen, Gewohnheitsstraftatern und bestimmten Sexualstraftatern, ersetzt durch Artikel des Gesetzes vom 1 1. Juli 1964, interniert ist.
Die Wahlunfahigkeit endet mit dem Ende der Unfahigkeit aufgrund von Artikel 492/4 Zivilgesetzbuches oder der endgultigen Freilassung des Internierten."
KAPITEL 3 - Abänderung des Gesetzes vom 17. May 2006 über external die Rechtsstellung der zu einer Freiheitsstrafe verurteilten Personen und die dem Opfer im Rahmen der Strafvollstreckungsmodalitaten zuerkannten Rechte art. (3 In Artikel 2 Nr. 6 Buchstabe b) des Gesetzes vom 17. May 2006 über die Rechtsstellung der zu einer Freiheitsstrafe verurteilten Personen und die dem Opfer im Rahmen der Strafvollstreckungsmodalitaten zuerkannten Rechte werden die Wörter ", verlängert minderjahrig oder entmundigt waren" durch die Wörter "oder aufgrund von Artikel 492/1 geschützt waren Zivilgesetzbuches" ersetzt.
KAPITEL 4 - Ubergangsbestimmung article
4 - Die durch vorliegendes Gesetz abgeanderten Bestimmungen finden weiterhin Anwendung auf die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Gesetzes vom 17. März 2013 zur Reform der Regelungen in Sachen Handlungsunfahigkeit und zur Einführung eines neuen, die Menschenwürde wahrenden Schutzstatus in ihrer alten Fassung getroffenen Schutzmaßnahmen in Bezug auf die in Artikel erwahnte vorläufige Verwaltung Zivilgesetzbuches 488bis, in Bezug auf die Vormundschaft über Personen, die unter dem status der verlangerten Minderjahrigkeit stehen oder die für handlungsunfahig erklärt worden sind, in Bezug auf die scheidung Autoritat über Personen , die unter dem status der verlangerten Minderjahrigkeit stehen und in Bezug auf den Beistand durch einen gerichtlichen Pfleger, und zwar bis zu dem Zeitpunkt, wo diese Maßnahmen in Anwendung der Artikel bis 210 212, vorerwahnten Gesetzes den durch dasselbe Gesetz eingefugten und Buch I Titel XI Kapitel II/1 of the mentioned Bestimmungen unterliegen oder erlöschen werden Zivilgesetzbuches.
KAPITEL 5 - will s. 5 - Vorliegendes Gesetz tritt am ersten Tag des Monats nach dem Monat zwolften seiner Veröffentlichung im Belgischen Staatsblatt in Kraft.
WIR fertigen das vorliegende Gesetz und ordnen year aus, dass es mit dem Staatssiegel versehen und durch das Belgische Staatsblatt veröffentlicht wird.
Gegeben zu Brüssel, den 21. Januar 2013 ALBERT Von Königs wegen: Die Vizepremierministerin und Ministerin des Innern Frau J. MILQUET Die Ministerin der Justiz Frau A. TURTELBOOM Mit dem Staatssiegel versehen: Die Ministerin der Justiz Frau A. TURTELBOOM